Foto: Patrick Schwarz

Von Zwergen und Riesen

Wer nach einem attraktiven Ziel für einen Tagesausflug sucht, der ist in Altena genau richtig. Unübersehbar thront die gleichnamige Burg aus dem 12. Jahrhundert auf einem steilen Felsen hoch über der Stadt. Schon der Weg zur Burg Altena ist ein besonderes Familienerlebnis: Seit fünf Jahren bringt der Erlebnisaufzug die Besucher bequem und schnell von der Innenstadt auf den Hof des historischen Denkmals. Hochmoderne Technik sorgt für eine virtuelle Erlebniswelt im 90 Meter langen Stollen. Mit der Begrüßung durch den einstigen Burgherrn und seinen frechen Freund, der süßen Fledermaus Burghard, beginnt die Reise direkt in der Fußgängerzone. Sieben interaktive Tore lassen hier regionale Sagen lebendig werden. Sie handeln von Zwergen und Riesen sowie Grafen und Rittern. Ob ein Foto mit dem Riesen vom Hünengraben oder der Gang trockenen Fußes über plätscherndes Wasser – hier werden Besucher jedes Alters beeindruckt. Nach dem Erlebnisgang folgt eine rasante Aufzugsfahrt durch den Grauwacke-Fels. Wenn sich die Aufzugstüren im oberen Burghof öffnen, staunen die Besucher über den unvergesslichen Anblick des beindruckenden Bauwerks. In der Burg erzählt der Museumsrundgang von der traditionsreichen Geschichte der Region. Ritterrüstungen und Waffen, luxuriöses Mobiliar und kostbares Porzellan versetzen die Besucher zurück in vergangene Zeiten. Internationale Bekanntheit erlangte die Burg durch die erste Jugendherberge der Welt. Bis zum 6. Oktober lohnt ein Besuch der Sonderausstellung „Rauf aufs Rad! Von der Laufmaschine zum E-Bike“. Die über 200-jährige Geschichte des immer noch beliebten Stahlrosses wird durch 49 Fahrräder aus verschiedenen Epochen verdeutlicht. Der Besuch der Fahrradausstellung ist ebenso wie der Besuch des Deutschen Drahtmuseums im Eintritts-preis enthalten. Vom 2. bis 4.8.2019 findet in der Stadt und auf der Burg das große Mittelalterfest statt.

www.burg-altena.de
www.erlebnisaufzug.de

Erschienen in: TOP MAGAZIN SAUERLAND 2/2019