Eine Wallbox ermöglicht das flexible und bequeme Aufladen des Elektroautos zu Hause. (Foto: ©tongpatong - stock.adobe.com)

Anschluss gesucht

Das Laden eines Elektroautos über eine konventionelle Haushaltssteckdose ist bestenfalls eine Notlösung, denn zum einen dauert es auf diese Weise sehr lange, zum anderen kann die Elektroinstallation überlastet werden und Schaden nehmen - im schlimmsten Fall droht sogar ein Kabelbrand. „E-Autofahrer sollten deshalb auf eine passende Wallbox setzen. Sie wird fest in der Garage oder unter dem Carport installiert und ermöglicht ein zeitsparendes, effektives und vor allem sicheres Laden“, erklärt Christoph Ebert von E.ON. Wichtig: Für die Installation sollte man einen Elektrofachmann beauftragen. Der Fachhandwerker prüft vorab den Netzanschluss und passt den hauseigenen Verteiler an, um ein sicheres Laden zu gewährleisten. Dazu trägt auch der vorgeschriebene FI-Schalter (Fehlerstromschutzschalter) bei. Die Installation der Wallbox muss, unabhängig von der Ladeleistung, beim örtlichen Netzbetreiber gemeldet werden.

Die passende Ladelösung finden

Wenn es um die Auswahl der passenden Wallbox geht, sollten E-Autofahrer einige grundlegende Punkte beachten, etwa: Passt die Ladeleistung zum Fahrzeugmodell? Welche Sicherheitsaspekte bietet sie? Ist ein Kabel mit passendem Stecker integriert? Einige Wallboxen verfügen beispielsweise über ein fest installiertes Ladekabel. So kann das fahrzeugeigene Kabel beim abendlichen Aufladen im Kofferraum bleiben. Ein ausreichend langes Kabel ermöglicht zudem mehr Flexibilität bei der Platzierung der Wallbox in Garage oder Carport. Mit der PowerBox bietet E.ON Drive eine Ladelösung „Made in Germany“ vom Hersteller Heidelberger Druckmaschinen AG an. Unter www.eon.de/drive gibt es mehr Details und eine Bestellmöglichkeit. Zusätzlich sind ein Installationscheck vorab und ein Installationsservice optional verfügbar. Neben dem Anschluss kommt es schließlich auch auf die Energiequelle an: Wenn sich der Hausbesitzer für einen passenden Ökostromtarif entscheidet, ist das neue Elektroauto stets klimafreundlich unterwegs.