Anzeige

Der Mensch im Mittelpunkt

Fernsehen beim Zahnarzt? In Menden geht das. Aber nicht etwa nur im Wartezimmer, um ein wenig Zeit zu überbrücken, sondern auch noch auf dem Behandlungsstuhl. Während Dr. Rohleder & Kollegen ihrer Arbeit nachgehen, können deren Patienten ihren Lieblingsfilm schauen, denn oben, an der Decke, da hängt ein Flachbildschirm. Das entspannt und lenkt ab, zumal dann, wenn die Behandlung mal etwas länger dauert. Die Kleinsten unter den Patienten nehmen das Angebot gern an, und die, die auf Zahnärzte prinzipiell ein wenig nervös reagieren, ebenfalls. 

Doch das ist lange nicht alles. Neben Fernsehgeräten trifft man hier auch auf hochmoderne Röntgengeräte, und an jedem der Behandlungsstühle ist zur Unterstützung des Arztes eine Intraorale Kamera angebracht. Wäre das Labor der Praxis frei zugänglich, würden die Patienten einen Blick auf ein CAD- und CAM-Equipment werfen können, das auf dem allerneuesten Stand ist, und digitalisiert ist in dieser Praxis ohnehin alles. Ausrüstung perfekt. Und die Organisation auch.

Dass sich Investitionen lohnen, die nicht nur der Qualität der Behandlungen dienen, sondern auch dem Wohlbefinden der Patienten, zeigen schon die bloßen Fakten: Im Lauf der Jahre hat sich die Zahl der Patienten, die der Praxis Rohleder & Kollegen ihr Vertrauen schenken, mehr als verdoppelt. 2019 wurden die Räumlichkeiten um 150 Quadratmeter erweitert, und inzwischen arbeiten hier insgesamt 14 Fachangestellte und vier Labortechniker. Fünf Ärzte mit unterschiedlichen Spezialisierungen und fachlichen Schwerpunkten stellen sicher, dass alle Patienten die bestmögliche Versorgung erhalten.  

Die Identifikation mit der Praxis ist groß, die Stimmung unter den Mitarbeitern prima. Denn hier spürt wirklich jeder, dass man sich durchaus sehen lassen kann in Menden, dass man in einer echten Vorzeige-Praxis arbeitet: zentral gelegen, mit einem Parkplatz direkt vor der Haustür, behindertengerecht durchgestaltet. 

Dass „Vertrauen“ und „Kompetenz“ das Erste ist, was Patienten zur Praxis Rohleder & Kollegen einfällt, kommt also nicht von ungefähr. An Ausstattung und Technik liegt es am Ende aber dann doch nicht. Die Mitarbeiter wissen es besser: „Unser großes Plus ist die individuelle Betreuung unserer Patienten. Wir nehmen sie ernst. Wir hören ihnen zu. Wir setzen uns für sie ein. Das kommt als Vertrauen wieder zurück.“