Gemeinsam kochen macht noch mehr Spaß. Mit frischem Obst und Gemüse aus der Region lassen sich leichte und gesunde Gerichte kreieren. (Foto: djd/MediaMarkt/Getty Images/Westend61)

Frisch, einfach und gesund

Zeit zum Abspecken! Das heißt natürlich nicht, dass wir uns an einer Diät versuchen; nein, das bringt eh nix. Im Gegenteil. Oft kommt es danach zum befürchteten Jo-Jo-Effekt. Wer dauerhaft Gewicht reduzieren will, der sollte seine Ernährung stattdessen grundsätzlich umstellen: auf mehr Obst und Gemüse und weniger Kohlenhydrate. Frühling und Sommer bieten dazu mit dem großen Angebot frischer Zutaten die beste Gelegenheit, ohne dass der Genuss zu kurz kommen muss.

Leicht und dennoch satt machend soll die Frühjahrsküche sein und dabei das eigene Wohlbefinden unterstützen. „Ausreichend Bewegung und eine ausgewogene Ernährung mit Gemüse, Obst und Ballaststoffen helfen dabei, fit und aktiv ins Frühjahr zu starten. Dabei gibt es raffinierte Rezeptideen, die nicht nur einfach, sondern auch gesund und schmackhaft sind“, erklärt Ralf Jakumeit, Spitzenkoch und Chefkoch. Sein Tipp: sich einfach mal beim Bummeln über den Wochenmarkt oder im Supermarkt vom Angebot an frischen Zutaten inspirieren lassen und gemeinsam mit der Familie oder guten Freunden neue Rezepte ausprobieren. „Ein Wrap zum Beispiel schmeckt auch ganz ohne Tortilla-Weizenfladen, wenn er etwa einfach in Salatblätter gewickelt wird. Zusammen mit einer Avocado und Hähnchenfilet schmeckt er nicht nur extrem gut, sondern man spart auch noch viele Kohlenhydrate“, so Jakumeit weiter. Unter www.koch-mit.de präsentiert er diese und viele weitere leichte Rezeptideen vom Frühstück über den Mittagssnack bis zum Abendessen.

 

Energiespender für aktive Tage: Bei einer selbst gemachten Frühstücks-Bowl kommt das Müsli ganz ohne Zucker aus. (Foto: djd/MediaMarkt/Getty Images/Claudia Totir)

Rezepttipp: Frühstücks-Bowl ganz ohne Zucker

Für einen gesunden und energiereichen Start in den Tag sorgt zum Beispiel eine selbst gemachte Frühstücks-Bowl. Das Müsli mit viel Obst kommt ganz ohne Zucker aus. Jeder kann dabei nach Geschmack die eigenen Nussfavoriten und das Lieblingsobst auswählen. Hier ein Beispiel für eine Grundrezeptur, die immer wieder abgewandelt werden kann:

Zutaten (für 1 Portion)
1–2 EL Mandelblättchen
1 TL geschälte Sesamsaat
40 g kernige Haferflocken
1 Kiwi
150 g Beeren
200 ml Milch
etwas Honig

Zubereitung:
Mandelblättchen und Sesam in einer Pfanne ohne Fett anrösten, herausnehmen und abkühlen lassen. Haferflocken, Mandelblättchen und Sesam in einer Müslischale vermischen. Die Kiwi schälen und in Scheiben schneiden. Die Beeren waschen und putzen und mit der Kiwi auf der Haferflockenmischung verteilen. Die Milch dazugießen und das Ganze nach Belieben mit etwas Honig oder Ahornsirup süßen.

 

Toast mal ohne Brot: Getoastete Süßkartoffelscheiben, Avocado-Spalten und pochiertes Ei ergeben eine raffinierte Kombination. (Foto: djd/MediaMarkt/Getty Images/ThamKC)

Toast mal ganz anders

Toast mal ohne Brot: Süßkartoffeln, Avocados und pochiertes Ei ergeben einen leichten Snack, ob als Mittagessen oder Abendbrot. Das komplette Rezept und mehr Tipps für die Frühjahrsküche gibt es unter www.koch-mit.de.

Zutaten für vier Portionen
2 Avocados
1 rote Zwiebel
1 große Süßkartoffel
4 Eier
Kräutersalz

Zubereitung:
Süßkartoffel schälen, in toastbrotdicke Scheiben schneiden und im Toaster auf höchster Stufe garen. Eier pochieren. Avocados halbieren und den Kern entfernen. Das Fruchtfleisch in Spalten schneiden. Die getoasteten Süßkartoffelscheiben auf einen Teller legen, Avocadospalten darauf verteilen, mit Kräutersalz bestreuen und dünne Zwiebelscheiben darauflegen. Zum Schluss das pochierte Ei auf den Snack legen und servieren.

 

Quelle: djd

Erschienen in: TOP MAGAZIN SAUERLAND 1/2019