Anzeige

Immer wieder Überraschendes

Balve. „Im Zauber der Farben“ – so lautet in diesem Jahr das Motto für die 14. Frühlingslandpartie vom Himmelfahrtstag am 30. Mai bis zum Sonntag, den 2. Juni. Denn dann wird sich die historische Anlage von Schloss Wocklum bei Balve mit rund 150 Ausstellern und vielen stilvoll geschmückten weißen Pagodenzelten wieder in eine gru?ne Wohlfühl-Oase verwandeln, in der die ganze Familie eine Auszeit von der Hektik des Alltags nehmen kann. Und wenn die Herren an diesem Donnerstag auf Vatertags-Tour gehen, bietet sich die Landpartie als attraktives Festival für die Damen an. Und für die ersten hundert Besucherinnen wird eine Überraschung bereitgehalten.

Es sind die vom erfahrenen Veranstalter Rainer Timpe speziell ausgesuchten Aussteller, die zum Sommerbeginn auf mehr als 10 000 Quadratmetern rund um Schloss Wocklum Dekoratives für Garten, Haus und Terrasse, Mode, Schmuck, Bilder, unzählige Accessoires und natürlich Gartenfloristik anbieten. Nach den großen Erfolgen in den vergangenen Jahren wird Timpe in Kooperation mit dem Staatsbad Bad Pyrmont und der Pyrmonter Landpartie erneut hervorragende Künstler aus der Welt des Varietés präsentieren. Denn auf der Landpartie soll das erholsame Shopping im Grünen mit dem Vergnügen an erstklassiger Unterhaltung verbunden sein.

Knapp ein Drittel der Aussteller holt der Veranstalter jährlich neu auf die Landpartie. „Wir wollen unseren Besuchern immer wieder etwas Überraschendes bieten“, erklärt der Veranstalter, „an den alten Schlossmauern muss jedes Jahr ein frischer Wind wehen. Schließlich ist unsere Frühjahrslandpartie weit über Balve hinaus bekannt dafür, dass immer wieder Neues geboten wird.“ Mit Details hält sich Timpe noch zurück. „Lassen Sie sich überraschen. Aber es wird auch diesmal wieder jede Menge Seltenes, Individuelles und Attraktives für Haus und Garten zu entdecken geben – und natürlich auch zu kaufen.“

Shopping im Grünen mit vielen individuellen Ausstellern und Angeboten – das ist aus seiner Sicht der Trend der Zeit, weil die Landpartie sich damit deutlich vom Mainstream der eintönigen Filialisten- Kultur in den Einkaufsmeilen der Städte unterscheidet. Das zeigen auch die Reaktionen der Besucher. „Wo sonst soll ich etwas finden, was meine Freundinnen noch nicht tragen“, begründete im vergangenen Jahr eine elegant gekleidete Dame ihren wiederholten Besuch der Landpartie. „Ich komme ja nicht wegen Jeans oder Turnschuhen hierher, sondern wegen der besonderen Stücke, die ich in dieser Auswahl auch nicht im Internet finde. Dafür gebe ich gerne mein Geld aus, zumal die Preise sich im Rahmen halten.“

Rund 15.000 Besucher kamen in den vergangenen Jahren jeweils zu den Lifestyle-Messen auf Schloss Wocklum. Viele Besucher kommen immer wieder, um dieses Festival der Sinne mit seinem ganz speziellen Flair zu genießen und sich ein besonderes Stück Landpartie mit nach Hause zu nehmen. „Wer auf Entdeckungstour durch die Welt der schönen Dinge geht, der findet hier Entspannung und Inspiration für eine phantasievolle Gestaltung des grünen Wohnzimmers“, erklärt Timpe.

Aber die Landpartie hat noch andere angenehme Seiten: ein breit gefächertes Kulturprogramm mit schöner Musik aus vielen Jahrhunderten, attraktiven Vorführungen und einem Kunsthandwerkermarkt. Bei den Schlossführungen wird auch die wieder vor einigen Jahren komplett überholte Orgel in der Schlosskappelle gespielt werden. Dazu kommt ein vielfältiges Musikprogramm mit den Klangkulissen regionaler Chöre, Jagdhornbläsern und Jazz-Musikern, die mit ihren Programmen ein fester Bestandteil des kulturellen Teils der Landpartie geworden sind. Hier ist für jeden Geschmack das Richtige dabei.

Ein besonderer Trumpf dieser Landpartie aber wird das Rahmenprogramm aus der Welt des Varietés. Timpe ist mit der Neuausrichtung seiner Landpartien zu einem Vorreiter dieser Art von Open-Air-Veranstaltung geworden: Sie ist nicht mehr nur Lifestyle-Messe, sondern gleichzeitig ein Ort der Freude und des Vergnügens, ein Event mit großem Unterhaltungscharakter, das der ganzen Familie etwas für das Auge und die Seele bietet. Für viele Gäste ist der Besuch dieses Festivals der Sinne daher auch eine Art Kurzurlaub von der Hektik des Alltags, weil sie hier allen Stress hinter sich lassen können. Eines empfiehlt der Veranstalter ganz besonders: „Besucher sollten viel Zeit mitbringen, denn nur dann kommt die berühmte Wirkung des Wohlfühl-Effekts der Landpartie voll zum Tragen.“

Auch die Freuden von Gourmets kommen nicht zu kurz. Regionale Spezialitäten, hervorragende Weine von ausgezeichneten Winzern, Lachsspezialitäten und andere Leckereien laden zum Verweilen und Genießen ein. Speziell für Kinder ist an allen Tagen die „Rollende Waldschule“ geöffnet. An diesem „Lernort Natur“ können Kinder sehr viel über die heimischen Wälder und die dort lebenden Tiere erfahren. In der „Rollenden Waldschule“ sind Kinder immer bestens aufgehoben.

Die Landpartie Balve bei Schloss Wocklum ist vom Himmelfahrtstag bis Sonntag täglich von 10 bis 19 Uhr geöffnet. Der Eintritt kostet 10 Euro, Kinder unter 15 Jahren haben freien Eintritt. Hunde dürfen angeleint mitgenommen werden. Das Parken ist kostenlos.

Weitere Informationen unter www.landpartie-schloss-wocklum.de · Telefon: 05151 78753-0

Erschienen in: TOP MAGAZIN SAUERLAND 1/2019