Rezepttips:

Rehschnitzel mit Chips-Panade

Zutaten:
Für 4 Personen: 600 Gramm Rehschnitzel (aus der Keule), 2 Eier, 2 Esslöffel Sahne, 200 Gramm Kartoffelchips (mit Paprikageschmack), 100 Gramm Paniermehl
Zubereitung:
Die Schnitzel aus der Rehkeule schneiden, am besten aus der Ober- und Unterschale. Schnitzel mit dem Plattiereisen schön flach klopfen. Eier mit der Sahne in einem tiefen Teller verquirlen und mit Salz sowie Pfeffer würzen. Mehl in einen tiefen Teller geben. Chips zu kleinen Bröseln zerdrücken, mit den Semmelbröseln vermengen und in einen weiteren tiefen Teller füllen. Die Schnitzel erst im Mehl, danach in den Eiern und zuletzt in der Panade wenden. Gut andrücken. Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen und die Schnitzel von jeder Seite zwei bis drei Minuten goldbraun ausbacken. Zu den Rehschnitzeln schmecken Petersilienkartoffeln und angeschwitzte Möhren besonders gut. Weitere Rezepttipps:  www.wild-auf-wild.de


(djd-mk/LaVita/Reiner Schmitz)

"Rike Rote Beete"-Chips

Zutaten:
500 g frische Rote Bete (am besten Bio), 3 EL Olivenöl, 2 Prisen grobes Salz
Zubereitung:
Den Backofen auf 100 °C vorheizen und zwei Backbleche mit Backpapier belegen. Rote-Bete-Knollen gut abwaschen. Vorsicht: Der Saft färbt! Am besten Einmalhandschuhe anziehen, Knollen auf ein Schneidebrett legen, oben und unten abschneiden. Mit dem Gemüsehobel in hauchdünne Scheiben schneiden. Anschließend die Gemüsescheiben in einer Schüssel mit Olivenöl und Salz vermengen und nebeneinander auf die Bleche legen. Im Ofen auf der unteren Schiene 40 Minuten backen. Mit einer Gabel einen Chip herausnehmen, abkühlen lassen und probieren. Sind die Chips fertig, die Bleche mit Topflappen aus dem Ofen holen. Zehn Minuten abkühlen lassen und die Rote-Beete-Chips rasch knabbern. Weitere Rezepttipps: 
Buch: www.lavita.de/kinderkochbuch


Glüh-Apfeltaschen

Zutaten:
1 Packung fertiger Blätterteig, 2 kleine Äpfel, ca. 100 ml "Glühapfel", Zucker nach Belieben
Zubereitung:
Den Blätterteig ausrollen und in gleich große Quadrate schneiden. Die Äpfel schälen, vom Kerngehäuse befreien und in kleine Würfel schnippeln. Den Apfelglühwein in einem Topf erhitzen und die Apfelstückchen darin circa. 5 Minuten dünsten, bis sie gut durchgezogen sind. Gelegentlich umrühren und nach Geschmack zuckern. Dann in einem Sieb abtropfen lassen. Mit einem Esslöffel die Apfelstückchen in die Mitte der Blätterteig-Quadrate geben, diese zu einem Dreieck falten und die Ränder mit einer Gabel zudrücken. Bei 200 Grad Ober-/Unterhitze (Umluft 180 Grad) circa 15-20 Minuten backen.