Foto: © Photographee.eu – stock.adobe.com

Sehnsucht nach Wärme

Wir wissen es im Grunde schon lange: Die Deutschen sehnen sich wieder nach traditionellen Werten wie Heimat und Familie. Das zeigt jetzt auch die erste Universalstudie „Values & Visions 2030“ der Gesellschaft für Innovative Marktforschung (GIM) zur Werteentwicklung in Deutschland. Nach Ansicht der Forscher ist die starke Hinwendung zu klassischen Konzepten wie Tradition und Heimat, Freiheit und persönliche Nähe eine Reaktion auf die zunehmende Digitalisierung und Fragmentierung der Gesellschaft und des eigenen Lebens.

Vor dem Hintergrund dieser Studie wird deutlich, warum vom Ofenbauer gesetzte Kachelöfen mit echter, natürlicher Keramik wieder im Aufwärtstrend liegen. Die handwerkliche Ofenkunst verbindet traditionelle Werte mit modernem Design, Komfort und CO2-neutraler innovativer Heiztechnik für eine freie und unabhängige Wärmeversorgung. 

Kachelöfen werden seit jeher vom Kachelofenbauer in traditioneller Handarbeit gesetzt. Das Handwerk des Ofen- und Luftheizungsbauers gibt es seit vielen Generationen, die Öfen selbst entstehen mit modernsten Fertigungstechnologien und höchster Qualitätssicherung. Für einen echten Kachelofen werden Naturmaterialien aus Deutschland verwendet, wie z. B. Schamottesteine und die Keramik für die Ofenkacheln, die den Kachelofen so einzigartig machen. Glasierte Ofenkacheln sind dank ihrer glatten Oberfläche leicht zu reinigen und behalten dauerhaft ihr schönes Aussehen. Die Ofenkeramik wird in speziellen Kachelmanufakturen in einem aufwendigen Prozess hergestellt – aus reinen natürlichen Bestandteilen: Ton, Kaolin (auch Porzellanerde genannt), Schamotte und Wasser. Die Keramikherstellung für Kachelöfen ist eine Kunst für sich und braucht handwerklich erfahrene Fachleute, die alle Prozessschritte von A bis Z beherrschen. So steckt in jedem Kachelofen ursprüngliches Material und handwerkliches Können aus unserer Heimat. 

Der Mensch hat schon immer die Nähe des Feuers gesucht, um im Kreis von Familienmitgliedern, Freunden und Bekannten zusammenzusitzen, zu essen, zu reden, Geschichten zu erzählen, Nähe zu spüren und sich geborgen zu fühlen. Die besondere Strahlungswärme eines Kachelofens kommt diesem uralten Grundbedürfnis sehr entgegen. Denn als hervorragende natürliche Wärmespeicher geben keramische Ofenkacheln die gespeicherte Wärmeenergie gleichmäßig über viele Stunden ab – überwiegend als milde, langwellige Strahlungswärme. Sie zu spüren ist in der heutigen Zeit beruhigend, entspannend und belebend zugleich. Ein Ofen mit echtem Holzfeuer ist ein magischer Mittelpunkt im Haus. Er berührt die Sinne und lässt sich dank der angenehm temperierten Oberfläche seiner Ofenkeramik auch problemlos berühren.

Erschienen in: TOP MAGAZIN SAUERLAND 3/2018