Anzeige

WO EINE GROßE LIEBE BEGINNT

„Das Auge isst mit“, sagt man. Doch es spielt auch schon beim Kochen eine wichtige Rolle. Wer sich gerne in sein­er Küche aufhält, es ge­nießt, das Auge über die glänzen­den Fron­ten oder die rustikal-gemütlich an­mu­ten­den Ober­flächen gleit­en zu lassen, während eben eine Tasse Kaf­fee durch­läuft, der war ver­mut­lich schon ein­mal bei Küchen Art in Freu­den­berg. Ge­nau genom­men kann man sich hi­er ver­lieben. Ger­ade weil ein schönes, zeit­gemäßes De­sign das Auge berührt, er­mun­tert Geschäfts­führ­er Ste­fan Mock­en­haupt seine Kun­den im­mer wied­er dazu, diese Berührung mit allen Sin­nen zu er­leben. Und das ist das Er­fol­gs­rezept: Was schön aussie­ht, macht uns ver­liebt – wenn das Schöne dann auch noch tagtäglich funk­tioniert, macht es uns glück­lich. Aus der Ver­liebtheit wird Liebe. Fol­gerichtig lädt das Team von Küchen Art regelmäßig zu Schau-Son­n­ta­gen mit ein­drucksvollen Kochshows ein. Den Rest überneh­men dann die in­no­va­tiv­en Funk­tio­nen ein­er mod­er­nen Küche, die für sich sprechen.

 
Viel kön­nen und dabei noch gut ausse­hen: die mod­erne Küche

Auf 550 Qua­drat­me­tern Ausstel­lungs­fläche gibt es Raum genug, um Neuen­twick­lun­gen der Küchen­tech­nik zeit­nah in ein­er der 15 aufge­baut­en Küchen zu präsen­tieren. Was ger­ade noch als Welt­neuheit vorgestellt wurde, fin­d­et sch­nell den Weg ins Sieger­land. Ste­fan Mock­en­haupt und seine Mi­tar­beit­er sind viel un­ter­wegs, um auf dem Laufen­d­en zu bleiben. Dank pro­fes­sioneller Videotech­nik kön­nen ihn die Kun­den auch hi­er be­gleit­en. Wie der You­Tube-Ka­nal verzeich­nen auch seine an­deren So­cial-Me­dia-Präsenzen stetig stei­gende Fol­low­erzahlen. Wer sich in den sozialen Net­zw­erken be­wegt, muss hal­ten, was er ver­spricht. Denn nir­gend­wo gibt es so un­ver­blümte Rück­mel­dun­gen. Dass die auf sei­nen Kanälen durch­weg pos­i­tiv sind, ver­dankt er seinem Blick für die klei­nen Helfer, die das Kocher­leb­nis noch schön­er machen. Bei ihm kann man vor Ort testen. Von höhen­ver­stell­baren Küchen­mö­beln nur zu le­sen oder es aber selbst pro­bieren zu kön­nen ist ein großer Un­ter­schied. Eine Vaku­u­mier­schublade her­auszuzie­hen und sich dabei vorzustellen, wie man die Reste eines Fest­tags­bratens so scho­nend konservieren kann, dass der auch im März noch sch­meckt wie frisch aus der Back­röhre, das hat tat­säch­lich eine fast schon sinn­liche Kom­po­nente. Grif­flose Schränke, mod­erne Abzugssys­teme, die die un­geliebte Dun­stabzugshaube so­fort vergessen machen, Wasser­hähne, aus de­nen kochen­des oder aber auch schon mit Koh­len­säure verset­ztes Nass sprudelt, all das sind In­no­va­tio­nen, die das Team von Küchen Art über­all auf der Welt fin­d­et. Der bekan­nte Starkoch Jo­hann Lafer beispiel­sweise sch­wört da­heim auf Schubla­den, in de­nen die Teller schon vorge­heizt wer­den. Seine pri­vate Küche steckt voller Gad­gets, die die Lei­den­schaft am Kochen be­flügeln. Er ist schon lange das Gesicht von Küchen Art-Part­n­er Muster­hausküchen und wird am 9. März 2019 an der deutsch­land­weit größten Küchen­par­ty&nb­sp;&nb­sp; in den Freu­den­berg­er Geschäft­s­räu­men teil­neh­men.

Fron­ten­wech­sel? Mag­nete machen’s möglich!
Das Leben än­dert sich – und mit ihm flex­i­bel auch das Er­schei­n­ungs­bild ein­er Küche. Zu den be­deu­tend­sten Neuerun­gen 2018 ge­hören zweifel­los die mit ver­steck­ten Mag­neten ge­hal­te­nen Küchen­fron­ten. Je nach Stim­mung oder auch der Jahreszeit ent­sprechend lassen sie sich auswech­seln. Hi­er kann der Küchenbe­sitz­er seine Krea­tiv­ität ausleben. Über­haupt sind Küchen ja viel wan­del­bar­er, als man denkt. „In­di­vi­du­elle De­signküchen für jedes Bud­get“ zu ver­sprechen, be­deutet bei Küchen Art, dass man mit ein­er klei­nen Variante der per­sön­lichen Traumküche in der er­sten ei­ge­nen Woh­nung be­gin­nen und dann, wenn sich die Leben­sum­stände verän­dern, da­rauf auf­bauen und er­weit­ern kann. Dem er­fahre­nen Team aus Fach­ber­atern ge­hören auch eine ei­gene Ar­chitektin sowie ein Schrein­er an. Um die krea­tiv­en Köpfe hi­er be­son­ders anzus­por­nen, beteiligt sich Küchen Art schon seit Jahren an der Ausschrei­bung des Gol­d­e­nen Dreiecks. Un­ter dem Mot­to „Wir pla­nen Ihre Traumküche – Sie gewin­nen“ kön­nen Kun­den ihre im Muster­hausküchen-Fachgeschäft in­di­vi­du­ell ge­plante und re­al­isierte Küche vorstellen und neben vielen tollen Preisen bis zu 10.000 Eu­ro gewin­nen. Preise, Auszeich­nun­gen und der glück­liche All­t­ag in der ei­ge­nen Küche kom­men aber erst am Ende. Das ei­gentliche Glück begeg­net einem lange vorher. Ge­nau in dem magischen Mo­ment, wenn die ei­gene Traumküche zum aller­er­sten Mal im hau­sei­ge­nen 3D-Ki­no lebens­groß und zum Greifen nah er­scheint.

Er­ste Begeg­nung mit der Traumküche im 3D-Ki­no
Während man bei der Part­n­er­wahl im­mer noch auf Speku­la­tio­nen bezüglich der ge­mein­sa­men Zukunft angewie­sen ist, lässt sich die große Küchen­liebe dank mod­ern­ster Tech­nik schon vorab auf ihre All­t­ags­tauglichkeit testen. Wie wird sie ausse­hen, wenn sie ge­nau auf die ei­ge­nen&nb­sp; Räum­lichkeit­en abges­timmt ist? Wie wird es sich an­fühlen, vom Herd zum Kühlschrank zu ge­hen oder et­was zur Spüle zu brin­gen? Der entschei­dende Sprung vom En­twurf auf dem Pa­pi­er di­rekt in die ei­gene Traumküche gel­ingt Küchen Art mit dem hau­sei­ge­nen 3D-Ki­no per­fekt. Fron­ten, Ab­stände, Flie­sen und De­tails lassen sich lebens­groß und in Farbe quasi vorab er­leben. Küchen­pla­nung ist im­mer mit Vor­freude ver­bun­den, hi­er bekommt sie noch eine ganz neue Di­men­sion.

 

Küchen Art GmbH
Gewerbe­s­traße 11
57258 Freu­den­berg
in­fo@kueche­nart-sieger­land.de
www.kueche­nart-sieger­land.de