REGIONALES

Freitag, 21 Juni 2024

Tourenradgenuss auf Sauerländer Art

So vielfältig zeigt sich „Deutschlands inspirierende Outdoorregion“ für Zweiradfans.

Anzeige

image

(© Schmallenberger Sauerland Tourismus / Klaus-Peter Kappest)

Das Grün der Wiesen gewinnt von Tag zu Tag an Farbe, Pflanzen und Kräuter beginnen zu blühen und zaubern wunderbare Düfte in die Luft – nach ihrem erholsamen Winterschlaf erwacht die Natur in der Region zu neuem Leben. Während die Bäume und Sträucher ihre jungen Triebe im noch sanften Sonnenlicht baden, machen sich jetzt auch wieder viele Sauerländer*innen und Sauerland-Gäste auf, die erwachende Natur zu erleben. Denn es geht raus an die frische Luft und kleine oder große Tagesausflüge auf zwei Rädern oder gleich mehrtägige Fahrradtouren stehen auf dem Programm!
Ein besonderes Erlebnis wartet in der kürzlich durch den ADFC zertifizierten RadReiseRegion HellwegBörde. 960 Kilometer ausgeschilderte Radwege sowie weitere überregionale, regionale und lokale Themenrouten machen den Kreis Soest zu einem wahren Paradies für Tourenrad-Fans. Eine breit aufgestellte, touristische Infrastruktur wie Lade- und Reparaturstationen, gastronomische Angebote und attraktive Ausflugsziele und Sehenswürdigkeiten runden das Portfolio ab.
Und wer sich seine Tour ganz individuell nach den eigenen Bedürfnissen zusammenstellen will, kann das im Sauerland durch das praktische Radnetz Südwestfalen ohne große Probleme tun. Hier heißt es dann „Radeln nach Zahlen“, denn das gesamte Radverkehrsnetz ist in eine praktische Wabenstruktur mit Knotenpunkten unterteilt. Diese sind mit jeweils zwei Zahlen durchnummeriert und bieten so eine optimale Orientierung, durch die Radfahrende auch ohne Kartenmaterial nicht vom rechten Weg abkommen. Darüber hinaus zeigen Infotafeln den aktuellen Standort und die nächstgelegenen Waben, um die Tour unbeschwert fortzusetzen.
Gebündelt werden die Informationen zusätzlich auf der Internetseite www.radeln-nach-zahlen.de. Die Planung kann also auch ganz bequem von zu Hause erfolgen oder man nutzt einfach die praktische Sauerland-App. Als interaktiver Guide mit mehr als 1.800 Wander- und Radtouren sowie über 5.000 Sehenswürdigkeiten und Freizeittipps ist sie der ideale Begleiter für unterwegs und die vorherige Planung. Denn einmal kostenlos heruntergeladen, lassen sich die persönliche Tour, Tipps für spannende Abstecher am Wegesrand oder die praktische Übersichtskarte für die Suche nach weiteren Highlights in der unmittelbaren Umgebung bequem anzeigen.
Wer dann vor Ort mit dem E-Bike unterwegs ist, wird zudem feststellen: die breit aufgestellte Ladeinfrastruktur ist ein weiteres Plus. Denn im Sauerland geht garantiert niemandem der Akku leer. Zusätzlich sorgen zahlreiche fahrradfreundliche Gastgeber*innen mit Zertifizierungen wie „Bett+Bike“ oder „Bett+Bike Sport“ für perfekte Entspannung und optimalen Service nach einem ereignisreichen Tag auf zwei Rädern, denn auch das Drumherum darf ja nicht zu kurz kommen. 
Alle Informationen zum vielfältigen Tourenrad-Angebot im Sauerland und jede Menge Inspiration zu erlebnisreichen Ausflügen auf zwei Rädern finden Interessierte auf www.sauerland.com oder www.radeln-nach-zahlen.de.

Zum Unternehmen