REGIONALES

Donnerstag, 23 Mai 2024

Rückenwind für Regionalmarketing Südwestfalen: Unternehmen vergeben Bestnoten

95 Prozent empfehlen Mitgliedschaft im Verein „Wirtschaft für Südwestfalen“ – 92 Prozent vergeben Schulnoten gut und sehr gut.

Anzeige

image

95 Prozent der befragten Unternehmen des Vereins „Wirtschaft für Südwestfalen“ empfehlen eine Mitgliedschaft im Verein weiter. Über das Ergebnis freuen sich die Ansprechpartner:innen für die Mitgliedsbetriebe des Regionalmarketings Südwestfalen der Südwestfalen Agentur. (vlnr.) Christopher Schwermer, Dorothée Sangermann, Maria Arens, Mareike Gronemeyer und Regionalmarketing-Leiterin Marie Ting. (© Michael Bahr)

Alles echt: rund 80.000 Unternehmen, über 150 Weltmarktführer, lebenswerte Region im Grünen mit viel Potenzial. Das sind nur einige starke Argumente für die Region Südwestfalen, die das Regionalmarketing Südwestfalen der Südwestfalen Agentur mit Initiativen, Projekten und Kampagnen kommuniziert – bei jungen Menschen und Fachkräften. Möglich ist das durch den Verein „Wirtschaft für Südwestfalen“. Er ist neben den fünf südwestfälischen Kreisen der sechste Gesellschafter der Südwestfalen Agentur und die wesentliche Stütze des Regionalmarketings. Rund 400 Unternehmen sind bereits Mitglied im Verein – und das aus voller Überzeugung, wie die jüngste Umfrage unter den Mitgliedsunternehmen ergab. Sie gaben dem Regionalmarketing erneut Bestnoten.
Die Zahlen sind beeindruckend. 92 Prozent der Befragten geben dem Regionalmarketing Südwestfalen die Schulnote „sehr gut“ bzw. „gut“. Und satte 95 Prozent würden eine Mitgliedschaft im Verein weiterempfehlen. Thematisch am wichtigsten ist den Befragten demnach gemeinsame Imagewerbung und das Thema Fachkräftesicherung. Mit der Durchführung und den Angeboten in diesen Bereichen sind die Unternehmen „sehr zufrieden“ bis „zufrieden“.
Ein Gespräch über die Hintergründe mit Christopher Schwermer, der im Regionalmarketing der Südwestfalen Agentur die Mitgliedsbetriebe im Verein betreut.

 

TOP MAGAZIN: Was steckt hinter der Idee des Vereins „Wirtschaft für Südwestfalen“?

 

Christopher Schwermer: Der Verein bündelt die Kräfte in und für die Region. Wenn wir zusammen auftreten, können wir mehr für Südwestfalen erreichen. Das ist die Grundhaltung. Fast 400 Unternehmen und Institutionen aus Südwestfalen machen inzwischen bereits mit – und trotz Pandemie steigen die Mitgliedszahlen. Das ist ein starkes Signal. Die Unternehmen unterstützen durch ihre Mitgliedschaft aktiv das Regionalmarketing für Südwestfalen und helfen mit, unsere Region als starken Wirtschaftsstandort und attraktiven Lebensraum bei Fachkräften inner- und außerhalb der Region zu positionieren: online, vor Ort, auf Messen, in Publikationen, Sonderveröffentlichungen und so weiter. Sie helfen durch ihre Mitgliedschaft auch dabei, dass konkrete Projekte wie das „Gap Year Südwestfalen“ umgesetzt werden können, dass Schulmaterial über die Region erstellt wird, sie unterstützen das Rückkehr-Netzwerk „Heimvorteil HSK“ und vieles mehr.

 

TOP MAGAZIN: Was bringt Unternehmen eine Mitgliedschaft?

 

Christopher Schwermer: Sie werden Teil eines starken Netzwerks, das sich für die Interessen der Wirtschaft in Südwestfalen einsetzt. Darüber hinaus profitiert jedes Mitglied vom kostenlosen Zugang zu verschiedenen Mehrwerten zur Unterstützung des eigenen Standort- und Personalmarketings. Dazu zählen beispielsweise die Präsenz auf Social Media, auf Karrieremessen und in lokalen und überregionalen Printmedien, aber auch Material für Bewerberinnen und Bewerber. Wir bieten kostenlose Workshops und Formate zu aktuellen Themen an, geben Hilfe beim Arbeitgebermarketing und vernetzen Gleichgesinnte.

 

TOP MAGAZIN: Wer ist Mitglied im Verein?

 

Christopher Schwermer: Mitmachen kann jedes Unternehmen mit Sitz in Südwestfalen. Und das zeigt sich auch bei der Mitgliedsstruktur: Vom Einmannbetrieb bis zum Weltmarktführer und von der Gesundheitseinrichtung bis zum Handwerksbetrieb sind wirklich sehr unterschiedliche Akteure Mitglied. Auch verschiedene Institutionen, Verbände und sogar Privatpersonen sind bereits Teil des Vereins.
Weitere Infos zum Verein „Wirtschaft für Südwestfalen“ erhalten Interessierte unter: www.jetzt-zusammenstehen.de.