Dienstag, 05 März 2024

Frischer Wind im Fensterbau

Der Fensterhersteller Sorpetaler aus Sundern vollzieht einen Generationswechsel, der jetzt auch Ausdruck findet in einem neuen Markenauftritt.

Anzeige

image

Stefan Appelhans (rechts) verbindet bei Sorpetaler Tradition und Moderne.

Sorpetaler ist ein sauerländischer Traditionsbetrieb, der 1880 seine Anfänge als Landschreinerei nahm. Heute beschäftigt das mittelständische Unternehmen rund 85 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und hat sich auf die Fertigung hochwertiger Fenster und Türen aus Holz konzentriert. Familiengeführt ist das Unternehmen immer noch - mittlerweile in fünfter Generation. Seit Herbst 2021 leitet Stefan Appelhans das Unternehmen. 2017 kam er von Berlin zurück ins Sauerland und übernahm zunächst die Vertriebsleitung und verantwortete den Bereich Digitales. Sein Ziel: Das Unternehmen fit machen für die Herausforderungen einer zunehmend digitalisierten Welt.

 

Veränderung mit jeder Generation
“Bei uns brachte schon immer jeder Generationenwechsel einen Wandel mit sich. Mein Großvater war derjenige, der entschied ‘Ich produziere nur noch Fenster und Türen!’ und damit den Weg ebnete für die Entwicklung von einer Schreinerei zu einem mittelständischen Fensterbauer. Mein Vater und seine Geschwister mussten das Unternehmen einerseits finanziell auf sichere Beine stellen. Sie sorgten aber auch dafür, dass erstmals das Thema EDV Einzug ins Unternehmen hielt. Sie setzten auf computergesteuerte Maschinen und sorgten mit selbst entwickelten Programmen dafür, dass Angebote, Aufträge und Bestellungen am PC abgewickelt werden konnten. In gewisser Weise führe ich diese ersten Schritte der Digitalisierung ins 21. Jahrhundert”, so Stefan Appelhans.
Dabei nimmt Appelhans nicht nur interne Prozesse in den Blick, die anhand von selbst entwickelten Desktop, Web- und Smartphone-Apps weiter digitalisiert werden. Er setzt vor allen Dingen auf ein erfolgreiches Online-Marketing mit starken Präsenzen im Netz und auf verschiedenen Social-Media-Kanälen. Instagram gehört heute zu einem wichtigen Vertriebskanal des Mittelständlers.

 

Neuer Markenauftritt für die digitale Welt
Um diesen Veränderungen auch äußerlich Rechnung zu tragen, hat Sorpetaler seit Oktober 2021 einen neuen Markenauftritt. Mit einem Logo, das auch in der digitalen Welt bestehen kann. Mit einem kräftigen Blau, kombiniert mit einem frischen Coral und Erdtönen, die an die Wurzeln des Unternehmens erinnern: Die handwerkliche Arbeit mit Holz. Aktuell arbeitet das Team an der Erstellung einer neuen Website, die noch im ersten Quartal 2022 online geht. Ein neuer Gesamtkatalog ist ebenfalls in Mache.
“Ich bin sehr stolz auf die Geschichte unseres Unternehmens, auf unsere lange Tradition und die geballte Erfahrung. Genauso stolz bin ich darauf, dass wir trotzdem immer am Zahn der Zeit geblieben sind und nie den Anschluss an neueste Entwicklungen verloren haben. In diesem Geiste möchte ich als Nachfolger weiterarbeiten”, schließt Stefan Appelhans.

Zum Unternehmen